Elektrotherapie

Elektrotherapie

 

 

TENS:Transcutane elektrische Nervenstimulation. Je nach Stromfrequnz und Auswahl der Parameter wie Impulsform, Dauer, Pausenzeit, Frequenz und Intensität zur Schmerzlinderung, Muskelstimulation zum Muskelerhalt, Muskelentspannung, Nervenstimulation (z.B. bei Lähmungen) und zur Durchblutungsförderung.

Schallwellengerät: gezielte, bis tief ins Gewebe wirkende Vibrationen bei Verspannungen, Verhärtungen, Triggerpunkten.

LLT: Low-Laser-Therapie, "Softlaser". Bei Wundheilungsstörungen, Narbenbehandlungen, Neuralgien, Arthrosen. Mittels Licht, welches eine bestimmte Wellenlänge besitzt werden im Gewebe besondere Wirkungen entfaltet. Unter anderem fördert es die Produktion von ATP, welches die Hauptenergiequelle für den Körperstoffwechsel darstellt, d.h. es fördert die Teilungs- und Regenerationsfähigkeit der Zellen.

Ultraschall- Therapie: Durch Zug- und Druckkräfte von speziellen Schallwellen wird im Gewebe die Mikrozirkulation angeregt. Vorallem hilfreich bei Sehnenproblematiken etc.

Magnetfeld-Therapie: Durch Spulen erzeugtes Magnetfeld zur Schmerzlinderung, Entspannung, Aktiver Erholung nach Wettkämpfen, allgemeinder Regeneration und Aktivierung des Zellstoffwechsels.

Hundephysio-Rax

Leymenstrasse 49

4105 Biel-Benken

 

Tel +41 76 585 99 78

mail: info@hundephysio-rax.ch